Приказывают тому, кто сам себе не умеет повиноваться.

Фридрих Ницше

Опрос

Пригодились ли вам знания немецкого языка в жизни?

Календарь публикаций

 Праздники Германии

 

Авторский сценарий, презентация и фотогалерея «По следам книги сказок»

  • Поделиться ссылкой
Пятница, 14 ноября 2014 16:41 Прочитано 5974 раз

 

Сценарий к внеклассному мероприятию – театрализованной постановке по книге сказок братьев Гримм. «По следам книги сказок» Auf den Spuren vom M?rchenbuch (учитель немецкого языка Дворжецкая Л.В.)

Оформление сцены:

три больших стенда-декорации с фрагментами из сказок «Рапунцель», „Крысолов из Гамельна“ (посередине), «Золушка» (справа). Количество представляемых сказок по желанию учителя может быть больше, всё зависит от времени, в течение которого будет проходить представление.

За этими декорациями спрятались персонажи сказок, которые по взмаху волшебной палочки будут оживать, выходить из-за декораций, проигрывать свою роль и по окончании своей роли будут стоять у декораций  на сцене, стараясь не двигаться, имитируя тем самым, что они «замерли».

С правой стороны перед стендом у края сцены стоит стол, за которым будут сидеть братья Гримм. На столе слева на подставке стоит образец оригинала книги «Kinder- und Hausm?rchen», справа то же  на подставке – «Das Gro?e W?rterbuch».  Братья сидят за столом. Якоб в руке держит перо, перед ним лист бумаги. Вильгельм сидит рядом  и, якобы, читает газету на немецком языке – готический шрифт.

 

На экране во время представления поочередно меняются  6 слайдов. Цель стендов – только лишь дополнение к декорациям.

Фея стоит на сцене, она будет открывать взмахом палочки музей и рассказывать репортёру из газеты Шрумдирум о сказочных персонажах и приглашать всех гостей  в путешествие по книге сказок братьев Гримм.

Репортёр стоит за кулисами.

И так всё готово, представление начинается…

 

Фея выходит на сцену и начинает свой рассказ.

Fee: Herzlich willkommen im Br?der Grimm–Museum in der Stadt Kassel! Im Museum sind heute Kinderzeichnungen und die von den Kindern selbst gebastelten M?rchenschl?sser zu sehen. Die Ausstellung ist dem 200. Jahrestag seit der ersten Ver?ffentlichung der Gebr?der Grimm-M?rchensammlung gewidmet.

Показывает на стол, где находятся рисунки и сказочные замки.

На сцену из-за кулис выходит  репортёр с фотоаппаратом (он должен  фотографировать персонажей сказок во время проигрывания своего эпизода) и с блокнотом (репортёр должен записывать то, что рассказывает фея), подходит к фее и говорит:

Reporter: Guten Tag, sch?ne Fee!

Fee: Guten Tag!

Reporter: Ich bin Reporter der Kinderzeitschrift „Schrumdirim“ und bin beauftragt, einen Artikel ?ber das M?rchenbuch der Gebr?der Grimm zu schreiben. K?nnen Sie mir helfen?!

Fee: Aber gern! Sie haben Gl?ck. Gerade heute, nur einmal im Jahr, werden alle Hauptfiguren des M?rchenbuches lebendig und Sie k?nnen eine tolle Zeitreise mitmachen.

Reporter:Wundersch?n! Soviel ich wei?, sind die Gebr?der Grimm in erster Linie als M?rchensammler bekannt.

Fee: Ja, das stimmt. Weltber?hmt sind die Bremer Stadtmusikanten, Dornr?schen, H?nsel und Gretel…

Репортёр как бы прерывает фею и добавляет:

Reporter: Auch der Wolf und die sieben Gei?lein, Frau Holle, der gestiefelte Kater, der s??e Brei…

Fee: Man kann sie sehr lange aufz?hlen. Man sagt, dass 200 M?rchen ver?ffentlicht wurden.

Reporter: Es ist so. Das Buch „Kinder- und Hausm?rchen“ hatte einen gro?en Erfolg und es gab sieben Auflagen, die von 1812 bis 1857 herausgegeben wurden. Die Texte wurden von Auflage zu Auflage aus den moralischen und stilistischen Gr?nden mehrmals ?berarbeitet, was den Br?dern Grimm nicht gefiel. Aber sie konnten nichts machen, sonst ihre M?rchen nicht erscheinen konnten. Der erste Band bei der ersten Auflage enthielt  68 M?rchen und der zweite schon 170. Das zeugte davon, dass Grimms M?rchen bei den Kindern und nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei den Erwachsenen sehr beliebt waren. 

Fee: Sie waren beliebt, denn sie unterschieden sich von den anderen, denn die M?rchen stammten zum Beispiel sowohl aus literarischen Quellen als auch aus den Erz?hlungen einfacher Menschen: Bauern, Handwerkern, Hirten.

Reporter: Deshalb schildern Grimms M?rchen meistens die Welt der einfachen Menschen: der Handwerker, Fischer, Hirten, Bauern. Es war wichtig, dass Wilhelm und Jacob ihre Sammlung als Erziehungsbuch sahen. Einer literarischen Tradition folgend, geht die Rolle des B?sen in den M?rchen gew?hnlich an Stiefm?tter, zum Beispiel in H?nsel und Gretel und Schneewittchen, um wohl das biedermeierliche Familienidyll zu wahren. Das Gute besiegte das B?se. Obwohl Grimms M?rchen zu den bekanntesten Werken der deutschen Literatur geh?ren, sind die Originaltexte der M?rchen den meisten unbekannt. Und wissen Sie, wer den Gebr?dern Grimm geholfen hat, die M?rchen auszudenken?

Fee: Eine gro?e Rolle beim M?rchensammeln spielte Dorothea Viehmanns. Sie war eine der wichtigsten Quellen f?r die M?rchensammlungen der Br?der Grimm. Dorothea Viehmanns Erz?hlungen ver?ffentlichten die Gebr?der Grimm vor allem im zweiten Band ihrer Kinder- und Hausm?rchen. Bekannt sind solche M?rchen wie die faule Spinnerin,  die kluge Else, die G?nsemagd, der Teufel und seine Gro?mutter. Die M?rchen wurden ihnen auch von der Tochter und der Frau eines Apothekers erz?hlt. 

Fee: H?ren Sie? Die Uhr schl?gt 12.Es geht los. 

 

Фея подходит к стенду «Rapunzel» и взмахивает волшебной палочкой. Из-за декорации появляются действующие лица: жена и муж. Жена показывает рукой на траву, которая лежит на полу недалеко от стенда, и говорит:

Ehefrau: Guck mal, dort, im Garten, auf dem Beet wachsen die sch?nsten Rapunzeln, sie sehen so frisch und gr?n aus, dass ich etwas davon kosten will.

Ehemann: Aber  der  Garten geh?rt einer Zauberin, die gro?e Macht hat und von aller Welt gef?rchtet wird.

Ehefrau: Sei so lieb, geh? bitte in den Garten hinein und hole mir sie. Sogleich mache ich daraus den Salat.

Муж подходит к траве и имитирует, как будто он её срывает и хочет унести, но тут из-за декорации выбегает колдунья.

Zauberin: Wer ist da? Wie kannst du es wagen, in meinen Garten zu kommen und wie ein Dieb mir meine Rapunzeln zu stehlen.

Ehemann: Ich, ich … ich wollte…

Zauberin: Da soll dir schlecht bekommen. (Колдуньятопаетногой.)

Ehemann: Ach, lasst  Gnade f?r Recht ergehen, ich habe mich nur aus Not entschlossen. Meine Frau f?hlt sich nicht sehr wohl und hat keinen Appetit, aber deine Rapunzeln sehen so appetitlich aus.

Zauberin:Verh?lt es sich so, wie du sagst, so will ich dir gestatten, Rapunzeln mitzunehmen, soviel du willst. Aber ich mache eine Bedingung. (Показываетрукой, чтоодноусловие). Du musst mir das Kind geben, das deine Frau zur Welt bringen wird. Es soll ihm gut gehen und ich will f?r es sorgen, wie eine Mutter.

Ehemann: Ja, ja, nat?rlich. Ich verspreche Ihnen und mache alles, was Sie sagen. (по желанию учителя каждую сцену сказочных персонажей можно продолжить дальше.)

 

Фея взмахивает палочкой, и персонажиз амирают на месте. Далее фея и репортёр подходят ко второму стенду «Крысолов».

Reporter: Und dieses M?rchen kenne ich auch. Das ist Rattenf?nger von Hameln. Der Rattenf?nger von Hameln ist eine der bekanntesten deutschen Sagen. Sie wurde in mehr als 30 Sprachen ?bersetzt. Es wird gesch?tzt, dass mehr als eine Milliarde Menschen sie kennen. Selbst in fernen L?ndern geh?rt sie h?ufig zum Schulunterrichtsstoff; besonders in Japan und in den USA. Das Wichtigste ist, dass hier gierige Leute bestraft werden.

Fee: Ganz richtig!

Взмах палочкой и на сцене появляется крысолов, он делает поклон, обращаясь к бургoмистру города.

Rattenf?nger: Guten Tag, Herr B?rgermeister! Ich habe geh?rt, dass sie Hilfe brauchen, weil die Stadt von Ratten geplagt geworden war. Ich bin der Rattenf?nger und habe schon andere St?dte von Ungeziefern befreit. F?r eintausend Gulden erl?se ich Sie von Ihren Ratten. Ich locke die Ratten mit meinen Zauberfl?tent?nen aus der Stadt und morgen fr?h beim Sonnenaufgang wird es in Hameln keine einzige Ratte mehr.

Крысолов, играя на флейте, подходит к искусственной гирлянде зелени на полу, за которой спрятаны крысы, берёт со стола крепление («крабик»), на котором крепится леска, пристегивает к ремню, опять играет на флейте, пятясь потихонечку назад, увлекая тем самым за собой крыс на леске (см. фото). Когда крысолов достиг своей декорации, фея взмахивает палочкой, и он останавливается. Фея и репортер подходят к третьему стенду. И снова взмах волшебной палочкой.

 

Fee: Und wer kennt nicht Aschenputtel! Dieses M?rchen kennen fast alle.

Из-за декорации выходит золушка с метлой.

Aschenputtel:  Stiefmutter und ihre T?chter haben eine Einladung vom K?nig zum Ball bekommen. Ich will auch zum Ball gehen, ich will auch tanzen. Aber ich ….. ich muss das Geschirr abwaschen, den Staub abwischen, den Fu?boden fegen. Ich muss so viel Hausarbeit machen. Nein, das ist ungerecht.

Золушка начинает плакать, а потом  прикладывает руку к уху, пытаясь расслышать звучащую мелодию. В это время или чуть позже  репортёр фотографирует золушку.

Aschenputtel:  Was ist das? Ein Lied? Ich kenne dieses Lied.

Золушка поёт переделанную песню на мелодию „BruderJacob

Aschenputtel, Aschenputtel

Sie ist brav, sie ist brav.

Alles r?umt sie auf, alles r?umt sie auf,

jeden Tag, jeden Tag.

 

Aschenputtel, Aschenputtel

macht so viel, macht so viel,

alles putzt sie immer, alles w?scht sie immer

jeden Tag, jeden Tag.

А затем золушка и сполняет короткий танец с метлой. И снова взмах палочкой феей. Золушка замирает.

 

Reporter:  Viele Jahre sind seit dem Tode der Gebr?der Grimm vergangen, aber ihre M?rchen sind lebendig geblieben.

Fee: Weil sie historische Wirklichkeit vieler Epochen widerspiegeln. Leider nicht alle wissen, dass die Gebr?der Grimm auch bedeutende deutsche Philologen, Sprachforscher und Begr?nder der Germanistik waren.

Разговаривая, они подходят к столу, за которым сидят братья Гримм.

Reporter: Ich habe gelesen, dass sie ….

Фея прикладывает палец к губам  цц….., прерывая тем самым речь репортёра, так как уже начинается действие братьев Гримм.

 

Вильгельм  выходит из-за стола с газетой в руке, и, обращаясь к брату, говорит:

Wilhelm:  Jacob, hast du heute die Zeitung gelesen?

 Jacob:  Nein, noch nicht. Was schreibt man? (Вильгельмчитаетстатью.)

Wilhelm:   „Wilhelm Grimm hatte im Wesentlichen ab der 2. Auflage seinen Stil gefunden, der zuk?nftig die Gattung Grimm ausmachte… Ma?geblich waren daf?r Runges M?rchen „Vom Fischer und seiner Frau“ und „Vom Wacholderbaum“, die sie auch sp?ter immer wieder als ma?geblich f?r M?rchen ansahen. Eine ?hnliche Rolle spielte vielleicht auch Jung-Stillings Jorinde und Joringel. Ein Kriterium der Textauswahl waren vermutetes Alter und m?ndliche ?berlieferung (z. B. der Froschk?nig oder der eiserne Heinrich), sowie Forschungsinteressen der Br?der Grimm wie Themen des ?lteren Tierepos (z. B. der Hund und der Sperling, der Wolf und der Fuchs).

Jacob: Wie ich sehe, rufen unsere M?rchen das Interesse nicht nur bei den Kindern hervor.

Wilhelm: Ja, ja. … Also, an die Arbeit! Wo sind wir angelangt? Aha…   „und die Erbsen rollen“.

Schreibe weiter: Dem K?nig gefiel der Rat wohl, und er lie? die Erbsen streuen. Es war aber ein Diener des K?nigs, der war den J?gern gut, und wie er h?rte, dass sie sollten auf die Probe gestellt werden, ging er hin und erz?hlte ihnen alles wiederund sprach: „Der L?we will dem K?nig weismachen, ihr w?rt M?dchen….

Вильгельм  расхаживает по сцене назад и вперёд и медленно диктует ему предложение, которое Якоб записывает пером на листке бумаге. Вильгельм во время диктовки подходит к Якобу, нагибается и читает по слогам некоторые слова, как бы перепроверяя, что тот написал.

 

Фея взмахивает волшебной палочкой и фигуры замирают, желательно, чтобы Вильгельм остался стоять, а не сидел бы за столом.

Fee: Leider wird unser Museum geschlossen. Aber wir haben noch ein paar Minuten, um den Ball der M?rchenfiguren zu sehen.

Все персонажи по взмаху волшебной палочки выходят из-за декораций и начинают танцевать танец.

Reporter:  Eine  tolle Zeitreise habe ich mitgemacht. So viel Sch?nes habe ich erlebt und so viel Interessantes ?ber die Gebr?der Grimm und ihr Buch „Kinder- und Hausm?rchen“  erfahren.  Jetzt wei? ich, dass die Br?der Grimm daf?r sorgten, dass die M?rchen f?r uns aufbewahrt wurden, deshalb sammelten sie 6 Jahre lang M?rchen um M?rchen. Auch heute sind ihre Sagen und M?rchen neben der Lutherbibel das weltweit meistverbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte. Ihre Sagen und M?rchen wurden in 160 Sprachen ?bersetzt und werden gern nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen L?ndern der Welt gelesen.

Fee: Zum Andenken an den Museumsbesuch bekommen Sie ein Abzeichen mit der Abbildung der bekannten M?rchen von Gebr?dern Grimm.

Reporter: Prima! Vielen Dank! Auf Wiedersehen!

Fee: Auf Wiedersehen!

Оставить комментарий

Яндекс.Метрика